Charakterbogen von Annelise Mohn 30

_Lea
Annelise Mohn
Herkunft
Kaiserliche Monarchie Tasperin
,
Auenthal
Alter
18 Jahre
Haarfarbe
Dunkelblond
Augenfarbe
GrĂŒn
Äußeres Erscheinungsbild
Annelise Mohn ist 160cm groß und wiegt 60 Kilo.
Weitere Merkmale
Annelises Statur ist durch lebenslange Hofarbeit durchaus etwas stabiler, allerdings ist sie klein genug, dass das nicht sofort auffĂ€llt. Recht auffĂ€llig sind ihre langen, dunkelblonden Haare, die meisten hinten zusammen gebunden werden, damit sie ihr nicht im Gesicht rumfliegen, und die grĂŒnen Augen. Ihre Kleidung ist sehr darauf ausgelegt praktisch zu sein: Stiefel fĂŒr den Matsch, eine Hose fĂŒr die Bewegung mit Hosenhaltern zum Hose hochhalten und ein luftiges Leinenhemd fĂŒr die Hitze.
Persönlichkeit und Weltanschauung
Annelise wuchs als drittes von sieben Kindern auf. NatĂŒrlich wurde sie, wie jeder gute Tasperiner, religiös erzogen und findet immer einen gewissen Trost in ihrem Glauben. Ganz und gar nicht heilig war es jedoch, dass in DĂŒrrezeiten der kleine Hof mitunter nicht genug Essen einbrachte, sodass die Kinder, die ihre Eltern genervt oder sich dumm angstellt hatten, fĂŒr ein paar Tage kein Essen bekamen. Annelise lernte daraus eine gewisse Ambition und ist bereit im Notfall Leute hinter sich zu lassen, damit sie ihren eigenen Hintern retten kann.
Eigenschaften und Angewohnheiten
Annelise ist eine Freundin von gutem Essen und schlechten Witzen. Sie geht mindestens einmal die Woche in die Kirche und dann auch immer mit sauberen Kleidern, die sonst gerne etwas dreckig sind, weil "die ja sowieso wieder dreckig werden und bei der Hofarbeit, von allen Dingen, sollte das doch bitte keinen stören!". Sonst ist sie pĂŒnktlich, hilfsbereit, solange sie sich damit nicht ins eigene Fleisch schneidet, und respektvoll.
Ängste und Abneigungen
Annelise hat gesehen wie zwei ihrer Geschwister verhungerten und hat Angst irgendwann das gleiche Schicksal zu erleiden. Sie ist außerdem dem Essen von Kartoffeln abgeneigt, nachdem eine ihrer Schwestern sich fĂŒr ein paar Wochen die Seele aus dem Leib gekotzt bevor sie verstarb nachdem sie eine Rohe aß. Sie ist außerdem ein typisches Landei und hatte noch nie mit ÜbernatĂŒrlichem zu tun. Fest davon ĂŒberzeugt, dass das Alles nur Geschichten sind, wird sie sich vermutlich sehr erschrecken, sobald das nicht mehr der Fall ist.
Profession vor Neu Corethon
Annelise wuchs auf einem Bauernhof auf und lernte dort das Handwerk des Felder pflĂŒgens, Tiere pflegens und Samen pflanzens. Der Hof jedoch war klein und musste drei Geschwister, sie und ihre Eltern verpflegen, deswegen hatte sie recht viel Freizeit insgesamt. In dieser Freizeit entwickelte sie eine Vorliebe fĂŒr die Poesie und sie bezeichnet sich insgeheim als "professionelle Poetin", was sie aber nie jemanden hören lassen wĂŒrde.
Familie und Verwandtschaft
Ihre Eltern sind beide am leben, sowie drei von sechs Geschwistern. Vermutlich gibt es da auch noch weitere Verwandte, aber mit denen hatte sie nie wirklich viel zu tun. Ihre Geschwister mag sie 2/3, zu 1/3 nicht. Die Eltern werden von ihr respektiert, doch wenn man den Tod von drei Geschwistern mit angesehen hat und nicht wusste ob man das gleiche Schicksal erleidet, geht das auch nicht viel weiter.
Warum hast du die Heimat verlassen?
Der Hof ihrer Eltern war klein und ihre Zukunft nicht allzu hell, deswegen sparte sie Geld zusammen, packte ihr Sachen und stieg auf das nĂ€chstbeste Bot in der nĂ€chstgrĂ¶ĂŸeren Stadt.
Was hast du zurĂŒck gelassen?
Ihre Familie und eine deprimierende Zukunft.
Was möchtest du erreichen?
Annelise möchte eines Tages mehr Essen haben als sie jemals Essen könnte und Land groß genug haben, dass sie das Ende davon nicht mehr sehen kann. Es wĂ€re schön, wenn sie dann ein paar gute Freunde an ihrer Seite hĂ€tte und ein Pferd, dass ihren Pflug leitet, aber sie wĂŒrde sich auch mit Kunden und einer verlĂ€sslichen Kuh abfinden.

50 StÀrke

+
=
+
=

60 Konstitution

+
=
+
=
+
=
+
=

60 Geschick

+
=
+
=
+
=

35 Intelligenz

+
=
Handwerk
+
=
Muttersprache
+
=

45 Geist

+
=
+
=
+
=
+
=
+
=
+
=