Charakterbogen von Elara Eisenhardt 623

Spicy__Duck
Elara Eisenhardt
Herkunft
Kaiserliche Monarchie Tasperin
,
Schwarzwasser
Alter
21 Jahre
Haarfarbe
Rot
Augenfarbe
T├╝rkis
├äu├čeres Erscheinungsbild
Elara Eisenhardt ist 165cm gro├č und wiegt 65 Kilo.
Weitere Merkmale
Ich bin Silver, eine junge Frau von 21 Jahren, die 1,65 Meter gro├č ist. Ich habe lange rote Haare und viele Sommersprossen auf meiner Haut. Ich trage eine gro├če runde Brille, die meine t├╝rkisen Augen betont und meine intelligente Pers├Ânlichkeit unterstreicht. Meine Erscheinung ist eher unauff├Ąllig, aber ich habe einen sanften und mitf├╝hlenden Ausdruck in meinem Gesicht, der meine Pers├Ânlichkeit widerspiegelt. Ich trage oft praktische Kleidung, die mir Bewegungsfreiheit gibt und meine Arbeit in der Werkstatt oder im Kampf unterst├╝tzt.
Pers├Ânlichkeit und Weltanschauung
Ich bin eine sehr mitf├╝hlende und f├╝rsorgliche Person, die bereit ist, alles zu tun, um meinen Verb├╝ndeten zu helfen. Ich nehme meine Aufgabe ernst und bin immer bereit, meine F├Ąhigkeiten zum Wohle der Gruppe einzusetzen. Meine Weltanschauung basiert auf der Idee, dass Zusammenarbeit und Unterst├╝tzung der Schl├╝ssel zum Erfolg sind.
Eigenschaften und Angewohnheiten
Ich bin sehr intelligent und Schmiede gerne. Ich bin auch sehr geduldig und aufmerksam, um die Bed├╝rfnisse meiner Verb├╝ndeten zu erkennen und zu erf├╝llen. Ich habe eine Angewohnheit, regelm├Ą├čig zu meditieren, falls ich nicht grade an der Werkbank bin. Wenn ich fertig mit dem Arbeiten bin, mache ich alles sauber. Oft vergesse Ich aber auch die Zeit dabei. Ich versuche auch, eine gute Beziehung zu den anderen Mitgliedern meiner Gruppe aufzubauen, um ein starkes Team zu bilden.
Ängste und Abneigungen
Meine ├ängste sind, meine Verb├╝ndeten im Kampf zu verlieren oder nicht in der Lage zu sein, ihnen in einer bestimmten Situation zu helfen. Au├čerdem plagt mich meine Athazagoraphobie, die Angst davor, vergessen oder ignoriert zu werden. Ich mache mir st├Ąndig Sorgen dar├╝ber, ob die Menschen, die mir wichtig sind, sich an mich erinnern werden oder nicht. Ich f├╝hle mich unbehaglich, wenn ich lange Zeit alleine bin, weil ich bef├╝rchte, dass niemand an mich denkt oder sich um mich sorgt. Ich wei├č nicht warum, aber ich kann einfach nicht in der N├Ąhe von Spinnen sein. Jedes Mal wenn ich eine sehe, bekomme ich sofort Panik. Es f├╝hlt sich an, als ob sie mich angreifen und ich kann nicht kontrollieren, wie ich reagiere. Ich wei├č, dass die meisten Spinnen harmlos sind, aber ich kann einfach nicht anders. Es ist eine irrationale Angst, aber es ist real f├╝r mich. Ich versuche, mit meinen ├ängsten umzugehen, aber es ist nicht einfach. Ich arbeite daran, sie zu ├╝berwinden, indem ich mich ihnen aussetze und versuche, mich zu beruhigen. Aber es ist ein langer Prozess und es gibt gute und schlechte Tage. Trotzdem gebe ich nicht auf und k├Ąmpfe jeden Tag weiter gegen meine ├ängste an. Was ich vermeiden w├╝rde, sind unn├Âtige Konflikte innerhalb der Gruppe. Ich versuche, die Gruppendynamik zu f├Ârdern und Konflikte zu l├Âsen, wenn sie auftreten, um sicherzustellen, dass die Gruppe so erfreut wie m├Âglich bleibt. Ich habe jedoch eine Abneigung gegen├╝ber unkooperativen oder egoistischen Gruppenmitgliedern, die nicht bereit sind, zusammenzuarbeiten oder sich gegenseitig zu unterst├╝tzen.
Profession vor Neu Corethon
Bevor ich mich auf mein Abenteuer begab, war ich Werkstattmeisterin bei uns zu Hause. Ich war daf├╝r verantwortlich, den Werkstattbetrieb zu leiten und meinen Vater zu unterst├╝tzen wo ich nur konnte. Ich habe meine F├Ąhigkeiten genutzt, um meine Gemeinschaft zu unterst├╝tzen und zu helfen, wo immer ich konnte.
Familie und Verwandtschaft
Ich habe eine enge und unterst├╝tzende Familie, die in verschiedenen Handwerksberufen t├Ątig ist. Meine Eltern leiten eine Werkstatt, die sich auf die Reparatur und Herstellung von Werkzeugen spezialisiert hat, w├Ąhrend mein Vater auch Schwerter und andere Waffen herstellt. Meine Mutter k├╝mmert sich um unseren Familienhof und unsere Tiere. Ich habe auch Cousins und Cousinen, die in anderen Handwerksberufen t├Ątig sind, wie zum Beispiel Schmiede oder Schreiner. Wir haben eine enge und unterst├╝tzende Familie und versuchen, uns gegenseitig zu helfen und zu unterst├╝tzen, wo immer wir k├Ânnen.
Warum hast du die Heimat verlassen?
Ich verlie├č meine Heimat, um neue Herausforderungen zu suchen und meine F├Ąhigkeiten zu verbessern. Ich wollte auch mehr ├╝ber die Welt erfahren und andere Kulturen und V├Âlker kennenlernen. Ich hatte das Gef├╝hl, dass ich durch das Reisen und das Abenteuer geistig wachsen und meine F├Ąhigkeiten auf ein neues Niveau bringen konnte.
Was hast du zur├╝ck gelassen?
Ich lie├č meine Familie und Freunde zur├╝ck, aber ich bin sicher, dass sie stolz auf mich sind und meine Entscheidung unterst├╝tzen w├╝rden. Ich bin dankbar f├╝r die F├Ąhigkeiten und Erfahrungen, die ich in meiner Heimatstadt erworben habe, und ich werde immer meinen Wurzeln treu bleiben.
Was m├Âchtest du erreichen?
Mein Ziel ist es, meine F├Ąhigkeiten weiter zu verbessern und meine Gruppe durch alle Herausforderungen zu f├╝hren, die uns bevorstehen. Ich m├Âchte auch mehr ├╝ber die Welt und ihre unterschiedlichen Handwerksarten lernen. Am Ende m├Âchte ich in meine Heimat zur├╝ckkehren um meine Gemeinschaft noch besser unterst├╝tzen zu k├Ânnen.

50 St├Ąrke

+
=
+
=
Nahkampfwaffen (Grob)
+
=

40 Konstitution

+
=
+
=
+
=
+
=

50 Geschick

+
=
+
=
+
=
+
=

60 Intelligenz

+
=
Handwerk
+
=
Muttersprache
+
=

50 Geist

+
=
+
=
+
=
+
=
+
=
+
=