Charakterbogen von Erwin Fuchs 564

KonradUser02
Erwin Fuchs
Herkunft
Königreich Weidtland
,
Nordingen
Alter
25 Jahre
Haarfarbe
Hellbraun
Augenfarbe
HellgrĂŒn
Äußeres Erscheinungsbild
Erwin Fuchs ist 180cm groß und wiegt 80 Kilo.
Weitere Merkmale
Erwin ist ein recht gut gebauter Mann, was man an seinen Ă€ußeren Erscheinungsbild, sehen sollte. Er hat keinerlei Narben am Kopf, allerdings an seinen rechten Arm, und an seiner Brust zwei große. Erwin trĂ€gt hellgrau/dunkelgraue Klamotten.
Persönlichkeit und Weltanschauung
Erwin liebt sein Heimatland, ist also sehr Patriotisch. Er hĂ€lt fest an die BrĂ€uche und Traditionen aus seiner Heimat. Dazu ist er ein sehr optimistischer Mann, genauso ist er ein sehr naiver Mann, was oft gegen seinen Vorteil ausgenutzt wurde. Den typischen Stolz, den sein Stamm mit sich bringt, hat er allerdings ĂŒberraschender weise nicht. Er glaubt an seinen Gott Deyn Cardos, der fĂŒr ihn der einzige richtige und grĂ¶ĂŸte.
Eigenschaften und Angewohnheiten
Erwin ist nicht zwingend an eine Gruppe gebunden, er kann sein ding durch aus alleine machen. er ist außerdem: Optimistisch, naiv, freundlich, respektvoll, orientierungslos und stetig darin bemĂŒht, die Jenigen zu helfen, die sich selber nicht helfen können.
Ängste und Abneigungen
Erwin ist oft sehr vergesslich, dabei vergisst er wichtige Informationen schon nach kurzes Zeit (zumindest ab und zu). Das liegt unter anderen daran, dass er sehr oft tagtrĂ€umt. Die Ängste die Erwin hat, sind : -Angst davor, zu verlieren (sich zu blamieren) -ausgenutzt werden
Profession vor Neu Corethon
Erwin kommt fĂŒr ihn aus dem schönen Dorf GrĂŒnfels, aus dem Königreich Weidtland. Er versuchte sein glĂŒck in einer Miene als Bergmann. Was allerdings nach hinten los ging, da er keinerlei Begabung dafĂŒr hatte. Als Kind und als Teenager widmete er statt in der Miene seine Tage zu verbringen, damit zu trainieren. Seine Eltern unterstĂŒtzen ihr einziges Kind und so wurde er mit den Schwertkampf vertraut. Seine Eltern waren allerdings selbst, nicht gut darin, taten allerdings was sie konnten.
Familie und Verwandtschaft
Seine Mutter, Tanja Fuchs war eine Hausfrau und Putzfrau. Die Perfekte Mutter nannte Erwin Sie, sie war stetig freundlich und unterstĂŒtzend. Der Vater arbeitete in einer Miene, wie die meisten ins seinen Dorf. Erwin sah sehr selten seinen Vater, er musste arbeiten um seine Familie zu ernĂ€hren. Als seinen nicht Blutsverwanden "kleineren Bruder" (sind nicht Blutsverwand, aber sie sagen sie sind BrĂŒder), war da der 3 Jahre jĂŒngere Schatru. Mit ihn ging er öfters auf Erkundungen um zu sehen, was die Welt zu bieten hatte. WĂ€hrenddessen sein Bruder in den Mienen war, trainierte Erwin um stark genug fĂŒr die Welt da draußen zu sein.
Warum hast du die Heimat verlassen?
In der Hoffnung stĂ€rkere zu werden. Seinen Schwertkampf, will er perfektionieren. Er will außerdem Abenteuer erleben und viele Leute kennenlernen, mit denen sich anfreunden und sehen, was die Welt fĂŒr ihn bereithĂ€lt.
Was hast du zurĂŒck gelassen?
Meine Familie, meinen "kleinen Bruder" den ich nichts erzÀhlt habe, mein Haus (das Haus meiner Eltern), viele meiner Klamotten.
Was möchtest du erreichen?
Er möchte ein starker Schwertmeister werden, um irgendwann im hohen alter, in sein Heimatdorf zurĂŒckzukehren, und seine Familie und sein Dorf zu beschĂŒtzen und anderen die stĂ€rkste Schwertkunst beizubringen. Des Weiteren will Erwin viele Geschichten erzĂ€hlen können, und muss dementsprechend viel dafĂŒr erleben und tun.

60 StÀrke

+
=
+
=
Nahkampfwaffen (Grob)
+
=
Nahkampfwaffen (Grob)
+
=
Nahkampfwaffen (Grob)
+
=

60 Konstitution

+
=
+
=
+
=
+
=

45 Geschick

+
=
+
=
+
=
+
=

45 Intelligenz

+
=
Muttersprache
+
=

40 Geist

+
=
+
=
+
=
+
=
+
=
+
=